Dein Guide für digitale Bildung & Study-Life-Balance vom Fernstudium der IU Internationalen Hochschule
Allgemein,  Study Tips

Welche Lern- und Orga-Apps benutzt ihr im Fernstudium? 

Wir haben gefragt – und ihr habt einige ganz klare Favoriten. StudySmarter, aber auch die Angebote der IU Internationalen Hochschule (IU) liegen ganz weit vorne.

Bildnachweis: Art_Photo – stock.adobe.com

Selbstständig organisieren und lernen – die Studis im IU Fernstudium können davon ein Lied singen. Denn wie sie ihr Onlinestudium im Alltag unterbringen, können sie selbst gestalten. Dabei werden viele richtig kreativ und holen sich Unterstützung von smarten Apps 

Wir haben unsere Instagram-Community gefragt, auf welche Apps sie am liebsten setzen. Die häufigsten Nennungen stellen wir hier vor.

1. Study Smarter: Lern-App für absolut alles

Hier ist der Name Programm: Diese App soll dafür sorgen, dass Du möglichst effizient Deine Lernziele erreichst. Dafür hat sie einige essenzielle Funktionen entwickelt. Und die sind so gut wie alle in der Gratis-Version verfügbar!  

Um Dich auf die Prüfung in einem IU Modul vorzubereiten, kannst Du beispielsweise das Skript in die App hochladen und hier durcharbeiten. Mit nur ein paar Klicks markierst Du Textabschnitte, machst Notizen und erstellst in einem sehr simplen Verfahren Karteikarten 

Die Karteikarten kannst Du dann so abfragen, dass Dir nur die vorgelegt werden, die Du nicht wusstest – so schließt Du schneller Deine Lernlücken. Falls Du einen Lernbuddy hast, kannst Du Deine Karteikarten auch teilen. 

Darüber hinaus hat StudySmarter einige Funktionen, die Dich beim Lernen motivieren sollen. Ein Learning Streak zeigt an, wie viele Tage Du hintereinander gelernt hast – den willst Du natürlich nicht abreißen lassen. Du kannst auch wöchentliche Lernziele festlegen und auf kurzfristige Erfolge hinarbeiten. Damit Du Deine Noten immer im Blick behältst, kannst Du auch diese von der App anzeigen lassen. Sie berechnet Dir dann sogar einen vorläufigen Notendurchschnitt. 

Zu guter Letzt werden Dir in der App auch noch Stellenanzeigen angezeigt, über die vielleicht Deinen nächsten Werkstudentenjob ergatterst – oder die erste Anstellung nach dem Abschluss.  

Unser Tipp: Einfach mal ausprobieren und selbst entdecken, was StudySmarter alles zu bieten hat.

Hier einige Auszüge aus den Antworten unserer Studis:

2. Goodnotes: Für Fans von Handschriftlichem

Du bist eher der haptische Typ? Viele Leute können sich Informationen besser merken, wenn sie sie handschriftlich niedergeschrieben haben. Auch dafür gibt es eine App: GoodNotes erlaubt Dir volle Gestaltungsfreiheit auf Deinem iPad und ist für einmalig ca. 10 € im AppStore erhältlich. Eine Android-Version gibt es derzeit noch nicht – mit Deinem gratis iPad zum Studienstart an der IU erhältst Du aber ohnehin die richtige Gerätschaft.  

GoodNotes ist wie ein digitaler Notizblock, aber viel ausgereifter als die durchschnittliche Notizen-App am Handy. Du kannst hier das Aussehen Deines Blattes auswählen (z. B. kariert oder liniert), Dein Schreibtool formatieren, Textmarker verwenden und vieles mehr. Wenn Du Dein Lernblatt gestaltest, kannst Du ganz einfach einzelne Abschnitte ausschneiden und verschieben und Grafiken oder Screenshots aus Deinen Folien einfügen.  

Besonders praktisch: Im Split-Screen-Modus hast Du Dein Skript neben Deinem GoodNotes-Blatt geöffnet, was die Bearbeitung deutlich erleichtert. Diese Lernblätter kannst Du dann ausdrucken und z.B. mit Deinen Lernbuddys teilen.

Auch diese Tipps hatten unsere Studis auf Lager:

3. IUBH-Brainyoo: Digitale Karteikarten

Brainyoo ist ein beliebtes Tool zur Karteikartenerstellung. Du kannst den Text der Karteikarten selbst verfassen oder multimediale Elemente wie E-Books, Video, Audio oder Bilder einfügen.  

Auch beim Frage-Antwort-Format stehen Dir unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Neben der klassischen Frage mit einer Antwort kannst Du auch Karteikarten mit Multiple Choice, Lückentexten oder Zuordnungsaufgaben erstellen. Und falls es für Dein Fach bereits einen Kartenstapel gibt, kannst Du die Karteikarten auch einfach kaufen – und Dir so die Arbeit beim Erstellen sparen.  

Damit Du genau die Karten wiederholst, wo Du noch schwächelst, arbeitet Brainyoo mit einem automatisierten Wiederholungsrhythmus auf der Grundlage des Spacing-Effekts – also der Tatsache, dass Du Dinge in einem bestimmten Abstand wiederholen musst, um sie zu behalten. Deinen Lernfortschritt kann die App dabei analysieren.

Und hier noch ein paar Einblicke aus unserer Umfrage:

4. Notion: Organisation und Planung

Die gute Nachricht vorweg: Der Premium-Plan von Notion ist für Studis gratis. Du meldest Dich dafür einfach mit Deiner Studi-E-Mail bei dem Programm an. Im Desktop oder in der App kannst Du dann Seiten und Unterseiten erstellen, auf denen Du alles Mögliche vermerken kannst. 

In einer Wochenübersicht hältst Du beispielsweise Deinen Lernplan für die Woche fest und notierst anstehende To Dos. Oder Du befüllst eine Tabelle mit den Lernmaterialien unterschiedlicher Module und vermerkst darin, ob Du sie bereits abgearbeitet hast.  

In der Kalenderfunktion kannst Du Deine Semesterplanung durchführen und Prüfungstermine oder Rückgabetermine für Bibliotheksbücher eintragen.  

Du kannst sogar Rezepte und Einkaufslisten in Notion erstellen, um Deinen Alltag während intensiver Phasen zu vereinfachen.  

Neben der Planung eignet sich das Tool außerdem zum Lernen und Arbeiten: Hier erstellst Du Mitschriften, die Du beispielsweise mit der Ausklapp-Funktion strukturierst und übersichtlich machst. Mit Abfragetools kannst Du Dein Wissen prüfen und so an Deinem Lernfortschritt arbeiten. 

Notion ist wirklich ein vielseitiges Tool, das Dir bei Selbstorganisation und Lernzielen gleichermaßen hilft – die kostenlose Nutzung als Studi solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

5. IU Learn: Maßgeschneidert auf Dein Studium

Wir kennen das IU Fernstudium in- und auswendig. Deshalb haben wir eine eigene App entwickelt, die Dir das Lernen zielgerichtet erleichtern soll. Du hast darüber Zugriff auf eine große Auswahl an Skripten und Modulen, nicht nur die, an denen Du gerade arbeitest. Neben den Materialien aus Deinem gewählten Studiengang kannst Du beispielsweise auch auf Kurse und Skripte aus anderen Studiengängen zugreifen. So kannst Du Deinen Horizont ständig erweitern.  

Selbstverständlich kannst Du auch in dieser App Deine Skripte lesen, Lesezeichen setzen, Notizen machen oder den Text markieren. Dabei kannst Du die Markierungen sogar in Kategorien wie „Merken“ oder „Unklar“ einteilen, um den Gehalt eines Textes noch schneller zu erfassen. Auch die integrierten Schlagwortsuchen sind sehr hilfreich. 

Du bist eher der visuelle Typ? Dann findest Du hier auch Lernvideos, die Dir das Wissen anschaulich vermitteln. Hast Du die Inhalte erst einmal verinnerlicht, kannst Du Deinen Fortschritt in interaktiven Lernquiz überprüfen. So siehst Du, ob Du schon bereit für die Prüfung bist oder ob Du noch einmal den Stoff wiederholen solltest.  

Die Lektionen sind jeweils in kleinere Einheiten eingeteilt, die Du nach und nach durcharbeiten kannst. Damit Du auch unterwegs flexibel lernen kannst, ist die App auch mit dem Smartphone kompatibel. 

Kompakte Lerneinheiten, Tools für jeden Lerntyp und natürlich vollkommen gratis: Die Lern-App IU Learn ist Dein digitaler Begleiter im Studium. Hier erfährst Du mehr über sie. 

Karteikarten erstellen, Lernblätter schreiben oder Dein Semester planen: Mit diesen cleveren Apps gestaltest Du Dein Studium möglichst effizient – ganz nach Deinen Bedürfnissen. Was unsere Studis überzeugt, begeistert Dich hoffentlich auch. 

IU-Blog-Redaktion-Xaveria-Inman

Das Studileben steckt voller Möglichkeiten! Mit meinen Texten will ich Dir helfen, sie zu entdecken. Als Redakteurin an der IU Internationale Hochschule begleite ich Dich dabei durch Deinen Alltag. Ist der Laptop zugeklappt, tanze ich oder zeichne Cartoons über die kleinen Dinge im Leben. Meine Freund:innen habe ich dabei gerne an meiner Seite.

Xaveria
IU Redakteurin